Menu
K
» Schulleben » Aktionen 2019/20

Aktuelle Aktionen im Schuljahr 2019/20

Chronologie

März 2020

 

Unser Schülerrat wartet voller Vorfreude auf den Waffelverkauf. Mit Caps und neuen Schürzen ausgestattet, sind alle Klassensprecher bereit.

Fleißige Helferinnen unterstützen die Schüler

beim Backen und beim Verkauf.

 

Es hat großen Spaß gemacht.

 

 

Die Einnahmen von 85 Euro werden für neues Pausenspielzeug verwendet.

 

Februar 2020

Hellau!  devil  angel  cool

Auch in diesem Jahr haben wir wieder Karneval gefeiert! Neben jeder Menge Spiel, Spaß und Musik sowie tollen Buffets in allen Klassen, wurde auch in diesem Jahr wieder in der Turnhalle mit samt Kostümen geturnt. 

 

 

 

Januar 2020

Im Laufe eines Schuljahres finden immer wiederkehrende Projekte, wie zum Beispiel unser Leseprojekt, statt. In diesem Halbjahr haben die Leseprojekt-Kinder aus den 4. Schuljahren mit Frau Scholz das Buch "Die Macht der verlorenen Träume" gelesen. Im Projekt wurde dazu fleißig gebastelt, gemalt und experimentiert.

Am Ende des Projekts lasen die Kinder einige Textstellen aus ihrem Buch vor und präsentierten ihre Werke  wink

 

  

  

 

 

 

Januar 2020

Zum Abschluss des 1. Halbjahres trafen sich alle Klassen zur 3. Schulversammlung am Freitag, den 31.01.2020 in der 4. Stunde. Zum ersten Mal fand unsere Schulversammlung in der Sporthalle statt – das war toll, weil alle genügend Platz hatten und es schön hell war.

Den Beginn machten die Otter und die Schildkröten die mit Frau Finkeldey das Lied „Anders als du...“ sangen.

Weiter ging es mit den 4. Klassen die in kleinen Gruppen verschiedene akrobatische Kunststücke, wie beispielsweise Menschen-Pyramiden, präsentierten. Die verschiedenen Kunststücke wurden durch den Einsatz von bunten Tüchern und passender Musik noch einmal besonders unterstützt.

Eindrucksvoll war auch der Star-Wars Rap, der ebenfalls von den 4. Klassen vorgetragen wurde: Einzelne kleinere Gruppen untermalten ihre Passagen durch den Einsatz von Lichtschwertern und extra einstudierten kleinen Tänzen.

Danach gab Frau Schneider einige Informationen zum Einsatz des „Pogo-Sticks“, einer Hüpfstange, die sich im Spielcontainer auf dem Schulhof befindet: Dieser darf von den Kindern nur auf festem Untergrund benutzt werden und nicht im Sand oder auf weicher Erde, da die Feder ansonsten verstopft und der Stick kaputt geht. Da dieses Spielgerät bei den Kindern sehr beliebt ist, überlegt der Schülerrat vielleicht noch einen zweiten Pogo-Stick anzuschaffen.

Im Anschluss daran stellte sich unsere Schulsekretärin Frau Ulmer vor, die aktuell die Vertretung von Frau Weber ist.

Das Highlight dieser 3. Schulversammlung war der Tanz der Waschbären zum Lied „Lollipop“. Emilia hat sich dabei getraut vor ihrer Klasse zu sitzen und das Startsignal zu geben. Das Publikum war so begeistert von diesem Programmpunkt, dass am Ende alle nach einer Zugabe gerufen haben.

Darauf folgten noch zwei Ankündigungen vom Schülerrat: Es wurde davon berichtet, dass sich der Schülerrat aktuell mit den Planungen des Fußballturniers beschäftigt, das im nächsten Halbjahr wieder gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern der Leineweberschule stattfindet. Außerdem haben Julius und Lea erzählt, dass es bald wieder einen Waffelverkauf geben wird. 

Der letzte Programmpunkt wurde spontan geändert: Anstatt das Schullied gemeinsam zu singen, hat die Waschbärenklasse noch einmal ihren Lollipop-Tanz gezeigt und alle anderen Schüler und Schülerinnen haben mitgetanzt und gesungen. Das war ein voller Erfolg! Noch beim Weg in die Klassen zurück, haben Kinder aus anderen Klassen das Lied gesungen und dazu getanzt. 

Zum Abschluss haben Helen und Emiliana allen ein schönes Wochenende gewünscht und die Klassen verabschiedet.

 

Dezember 2019

Wir unterstützen das Dorf Pivorro in Ghana mit unseren Spenden. Die Dächer dort sind flach. Die Bewohner des Dorfes trocknen z.B. Mais auf ihren Dächern. Sie schlafen auf Bambusmatten, die sehr dünn sind. Es gibt zwar Wasserpumpstationen, diese sind aber oftmals weit entfernt. Zum Wasserholen tragen auch schon Kinder schwere Wannen auf ihren Kopf. Wasser ist knapp. Deswegen sind die Menschen sparsam mit Wasser. Es gibt auch keine Waschmaschinen oder Trockner. Die Kleidung wird auf den Häuserdächern getrocknet. 

 

Es können nicht alle Kinder zur Schule gehen, weil sie ihren Eltern bei der Arbeit helfen müssen. Die Kinder, die zur Schule gehen, müssen kurze Haare und eine Schuluniform tragen. In einer Klasse sind 60-80 Kinder. Die Grundschule hat 6 Jahrgänge. Die Schule ist kostenlos, dennoch muss die Schuluniform bezahlt werden. Meistens können sich die Leute dort das schon nicht leisten. Manchmal nehmen Kinder ihre kleinen Geschwister mit in die Schule, weil die Eltern keine Zeit haben sich um diese zu kümmern. 

Einmal in der Woche gibt es einen Markt. Dort kaufen die Menschen Essen und Waren. Ein typisches Gericht in Ghana ist z.B.  Fufu, das ist ein fester und stärkehaltiger Brei aus Maniok oder Yams. Die meisten Leute in Pivorro sind sehr arm. Viele Menschen haben durch unsere Spenden letztes Jahr eine Krankenversicherung erhalten. Wir helfen aber auch Frauen, Kindern (besonders Waisen), SchülerInnen und Menschen mit Behinderungen mit unseren Spenden. Wir konnten schon vielen Menschen helfen. 

Wir finden, das  ist eine gute Sache.

Wir bedanken uns herzlich bei allen die gespendet haben!                                    

Sophie und Anne, Klasse 4b

 

November 2019

Am Mittwoch, den 20.11.2019 in der 3. Stunde war es wieder soweit: alle SchülerInnen und LehrerInnen trafen sich zur 2. Schulversammlung. 

Nach der Begrüßung durch Frau Schneider ging es musikalisch weiter mit der Präsentation eines Herbstliedes der beiden 4. Klassen. 

Im Anschluss daran stellte Frau Schneider der Schulgemeinde ganz offiziell unseren neuen Hausmeister Herrn Näwe als auch unsere neue Lehramtsanwärterin Frau Wysiecki vor. 

Für besondere Freude sorgte die Mitteilung, dass wir in diesem Jahr so viele grüne Meilen wie noch nie gesammelt haben: 2196 an der Zahl!

Im Anschluss daran erfolgte die Präsentation der im Rahmen der Videoprojektwoche entstandenen Videofilme der 4. Klassen, die wie in jedem Jahr auf große Begeisterung aller Anwesenden stieß. Zum Abschluss der Schulversammlung wurde das Schullied gesungen. 

 

November 2019

Wir haben es geschafft! heart 

Und danken allen ganz herzlich für die Unterstützung!!!

Mit Hilfe des Projektes der Sparkasse Bielefeld "Bielefeld zeigt Herz" können wir dieses Jahr unser Projekt umsetzen! Wir werden einen Klassenraum mit Präsentationstechnik ausstatten.

http://www.bielefeld-zeigt-herz.de/project/praesentationstechnik-fuer-ipads-und-notebooks/

September 2019

Waldspiele im Herbst

 

Im September war die Eichhörnchen, - Otter und Schildkrötenklasse im Schulwald.  Dort haben die Kinder mit Hilfe von Naturerfahrungsspielen unseren Schulwald besser kennen- und „begreifen“ gelernt. Naturerfahrungsspiele wecken bei den Kindern Freude, Neugier und Spaß und sprechen alle Sinne an. Zudem gab es Zeit für Bewegung und eigene Entdeckungen und auch Ruhe und Entspannung kamen nicht zu kurz.

Insgesamt waren es spannende und abwechslungsreiche Tage im Schulwald und es hat allen Kindern viel Spaß gemacht. 

 

Die Kinder hörten eine Geschichte über den Schulwald. Sie kamen zur Ruhe, konzentrierten sich auf die Geräusche des Waldes und der Umgebung. Im Anschluss wurden Regeln im Umgang mit der Natur insbesondere unserem Schulwald besprochen.

 

Bei diesem Spiel geht es um die Sinneserfahrung. Mit verbundenen Augen mussten die Kinder sich an einem Seil von Baum zu Baum entlanglaufen. Dabei liefen die Kinder über abwechslungsreichen Waldboden und mussten auch vorsichtig beim Überqueren von Unterholz sein. 

 

Bei diesem Spiel geht es um die Sinneserfahrung und Konzentration, aber auch um die Vertrauensbildung der Kinder untereinander. Die Kinder teilten sich in Zweiergruppen auf. Einem Kind wurden die Augen verbunden. Im Anschluss wurde es von seinem Partner zu einem Baum geführt, dessen Rinde abgetastet werden musste. Am Ausgangspunkt zurück, musste das Kind versuchen, seinen Baum anhand der Rinde wieder zu finden. 

 

Die ganze Klasse lief mit Spiegeln in einer Karawane quer durch den Schulwald. Hier erhielten die Kinder einen anderen Blickwinkel (die obere Etage) des Waldes. Aber auch die Vertrauensbildung untereinander wurde bei diesem Spiel gefördert, denn die Kinder warnten sich gegenseitig vor Hindernissen. 

 

Auch bei diesem Spiel geht es um die Sinneserfahrung und Konzentration. In Zweiergruppen spannen die Kinder ausgesuchte Flächen des Waldbodens ab. Ein Kind veränderte fünf Gegenstände innerhalb einer Fläche, während das andere Kind nicht gucken durfte. Wer findet alle Fehler? 

September 2019
Oktober 2019

Ausflug ins Kinder-Kunst-Museum

Im September und Oktober 2019 waren einige Klassen im Kinderkunstmuseum im Historischen Museum in Bielefeld zum Thema: „Vineta – Die versunkene Stadt im Nordmeer“. In der Ausstellung von Anke Brandt als Leiterin der Kunstschule durften wir als Forscher auf Expedition gehen, uns in einer Hafenkneipe stärken, zum Meeresgrund tauchen, Fische, Wale und Wassernixen entdecken und wurden vom König von Vineta in seinen Palast eingeladen. Besondere Highlights waren natürlich auch eigene Fundstücke auszusieben und am Ende Teile der versunkenen Stadt selbst aufzumalen. Wir haben viel über Wikinger erfahren und dass das Rätsel über Vineta bis heute ungelöst ist. 

September 2019

 

Für unsere erste Schulversammlung im Schuljahr 2019/2020 trafen sich alle Kinder in der Aula. Zu Beginn präsentierten die Klassen der Eichhörnchen, Eulen und Fledermäuse das Lied „10 kleine Fische, die schwammen im Meer …“.  Es war richtig toll, wie die Klassen den Gesang und den Rhythmus kombiniert haben. 

Anschließend stellte sich der neue Schülerrat vor. 

Jede Klasse stellt zwei Vertreter in den Schülerrat, der sich jeden Donnerstag trifft, um sich über die aktuellen Themen des Schulalltags auszutauschen.  

Die Waschbärenklasse präsentierte passend zur Jahreszeit das Lied „Herr Bst geht durch das Land“. Besungen wird wie sich im Herbst die Landschaft verändert. 

Nachdem die Kinder der 4ten Klassen über ihre Klassenfahrt nach Detmold berichtet haben, sang die Fuchsklasse den englischen Song „A hundred big black ravens“.

Geehrt wurden noch die Eichhörnchen- und Otterklassen für ihre super aufgeräumten Garderoben. Hierfür konnten beide Klassen vier Smiley- Punkte sammeln. 

Zum Abschluss der Schulversammlung wurde natürlich noch unser Schullied „Ja! Babenhausen“ gesungen. 

September 2019

Am Donnerstag, den 12.09.2019 waren zwei Mitarbeiterinnen der Verbraucherzentrale NRW jeweils eine Stunde mit dem Projekt "Abfallsparen macht Schule" in unseren Eingangsklassen. 

Gleich zu Beginn des Projektes konnten die Kinder in Kleingruppen aktiv werden, indem sie Abfall in die jeweils richtigen Abfallbehälter einsortiert haben: Biomüll, Papiermüll, Restmüll und Wertstoffe. Den Kindern wurde sehr deutlich gemacht, warum es so wichtig ist, den Abfall richtig zu trennen: nur aus reinem Biomüll kann durch Mithilfe von Tieren Erde werden und nur aus reinem Papiermüll kann neues Papier hergestellt werden. Abschließend wurde gemeinsam überlegt, wie man Abfall grundsätzlich einsparen kann: Stoffbeutel statt Plastiktüten, Joghurtbecher aus Glas statt aus Plastik, etc. 

 

September 2019

Gleich in der zweiten Schulwoche vom 03.09. - 07.09. ging es für unsere Klassen 4a und 4b auf Klassenfahrt nach Detmold.

Neben den Besuchen im Vogelpark, Freilichtmuseum und dem fürstlichen Residenzschloss, blieb Zeit für Volleyball, Spieleabende, Lagerfeuer, Disko und vieles mehr...

 

August 2019

Am Donnerstag, den 29. August war wieder viel los in der Grundschule Babenhausen. Die neugierigen und aufgeregten Schulanfänger wurden eingeschult.

In der Turnhalle fand eine kleine Feier statt. 

Die „Großen“ hatten ein Mäusemusical eingeübt: „Wie lernen kleine Mäuse wohl das Lesen?“

Danach wurden die Erstklässler mit einem Lied ihrer Paten begrüßt:“ Leute, heute geht die Schule los“. Ja, und dann führten die Waschbären, die Otter, die Eichhörnchen und die Schildkröten ihre Patenkinder zur ersten Schulstunde - aufregend!  wink

Am Schluss haben wir die Einschulung mit einem Gottesdienst in der Andreaskirche ausklingen lassen.